Lebensversicherung und Vererben

Es gibt drei Schichten der Altersvorsorge und in jeder Schicht unterschiedlichen Regeln für das Vererben.

Heute befasse ich mich mit der 1.Schicht der Altersvorsorge und hier mit der Vererbung der gesetzlichen Rentenversicherung.

Grundsätzlich ist die gesetzliche Rentenversicherung eine persönliche Versicherung die ein Leben lang, also bis zum Tod eine Rentenzahlung an den Versicherten garantiert. Diese wird folgendermaßen berechnet : Bruttorente = Entgeltpunkte x Zugangsfaktor x Rentenartfaktor x aktueller Rentenwert.

Zur Verrentung gibt es 3 mögliche Arten :

- Große Witwenrente : - wenn man ein Kind unter 18 Jahren erzieht oder

- selbst erwerbsgemindert ist oder

- das 45 Lebensjahr vollendet hat

Ansonsten bekommt man die :

- Kleine Witwenrente


Die große Witwenrente wird unbegrenzt bezahlt bis zu einer Wiederheirat oder dem eigenen Tod, aber hier gibt es auch einige Besonderheiten.

Die kleine Witwenrente wird auf die Dauer von 2 Jahren bezogen. Später, wenn die Bedingungen der großen Witwenrente erreicht sind kann diese dann nochmal beantragt werden. Sollten die Bedingungen während der Bezugsdauer der kleinen Witwenrente erreicht werden, wird diese automatisch umgestellt.

Falls der Verstorbene vor dem 65 Lebensjahr ( wird schrittweise auf 67 erhöht) wird ein Abschlag vorgenommen. Für Kinder gibt es einen Zuschlag.


Die kleine Witwenrente beträgt ca. 25 % von der Rente die der Verstorbene bekommen hätte.

Die große Witwenrente beträgt ca. 55 % von der Rente die der Verstorbene bekommen hätte.


1 Ansicht
KONTAKT

Falltorgasse 9

97246 Eibelstadt

​​

Tel.: +49 (0)9303/9819701

Fax.: +49 (0) 9303/9819702

finanzierungsberater@gmail.com

  • Schwarzes Facebook-Symbol
  • Schwarzes Instagram-Symbol

© 2020 Versicherungsmakler Geißler. Erstellt mit Wix.com